News via Email

Deine Email-Adresse & Du bekommst aktuelle News des Blogs zugesendet

Join 3 other subscribers


News

Published on September 2nd, 2014 | by markus

WM-Blues …

… wochenlang fieberten wir mit,

wochenlang hatten wir nur ein Thema, Fußball. Gespannt saßen wir vor den TV’s, den Leinwänden, den LED-Bildschirmen. Wir zitterten allein, mit Freunden oder mit rießen Menschenansammlungen, in den Wohnzimmern, Gärten und in Stadien. Was für ein Spektakel.

Und dieses Mal mit einem Happy End. Alles war plötzlich gut. Alles was vorher noch mit Skepsis beobachtet wurde, wo der Zeigefinger viel größer war als der ermutigende Klapps auf den Rücken. Wir Deutschen sind nicht nur im Fußball dieses Mal Weltmeister geworden, wir sind und werden es auch weiterhin bleiben, Weltmeister im kritisieren, lamentieren und schlecht reden.

Im Augenblick wird kaum ein Haar in der Suppe gefunden. Fast alle Kritiker sind verstummt. Niemand ruft nach Gomez, oder Kießling, niemand stellt die Aufstellung, die Taktik, oder den Trainer in Frage. Niemand wird über die Schwäche von Özil oder Götze reden. Auch eine schwächelnde konfuse Abwehr, ein erfolgloser Sturm, der 1. nicht Existent war und 2. zu viele Chancen benötigte gerät in den Hintergrund. Jetzt ist plötzlich alles gut. Der Erfolg gibt Recht.

Aber auch nur der Erfolg. Ohne Erfolg wäre alles hochgepusht worden, groß geredet. Das Haar in der Suppe würde zum Elefanten gemacht werden. Sowie es die Medien mit dem Tanz eines WG-Teams versucht haben, die FAZ verriss deren “Gaucho”-Tanz (http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/tv-kritik-empfang-der-weltmeister-so-gehen-gauchos-13047240.html), andere wiederum konnten den Humor behalten.

Die Völker um uns herum wissen und auch wir wissen es. Wir lassen uns nicht von den Emotionen, dem Bauchgefühl oder dem Herzen tragen. Wir sind Kopfmenschen, die sich ihren Erfolg dadurch erarbeitet haben, dass sie Sachen gut durchdenken, mit Abstand und Vorsicht an die Sache rangehen. (Als passendes Anschauungsbild dient für mich dient auch hier immer wieder die Autoindustrie, wir springen nicht gleich auf den ersten Trend, wie im aktuellen Fall, der Elektroantrieb. Da waren die Japaner und auch die Franzosen schon längst am produzieren, da wurde bei uns noch diskutiert. Aber wenn wir dann kommen, wenn wir uns dann für eine Sache entschieden haben, dann perfektionieren wir ein Produkt und werden zu Weltmeistern)

Wir rühmen uns dessen das wir gut durchdacht an die Dinge herangehen, dass wir hier und da noch etwas finden was nicht passt. Ich sehe hier einen roten Faden aus unserer Geschichte. Es soll uns einfach nicht mehr passieren, dass wir von Jemanden so verführt werden, dass wir vor lauter Blindheit einen Völkermord verursachen und die Weltherrschaft an uns reißen wollen. Einen 2. Weltkrieg wird es bei uns in der Art und Weise nicht mehr geben.

Tiefe Gedanken… und während ich nachdenken, meditiere und sinniere… wird es Sommer!

Die Ferien beginnen und alles kommt zu einem Halt. Wir fliehen dem Fußball-losen Alltag, dem schlechten Sommer-Wetter und den tiefen Gedanken und schalten einfach mal ab.

Tags: , , , , , , , ,


About the Author



Comments are closed.

Back to Top ↑