News via Email

Deine Email-Adresse & Du bekommst aktuelle News des Blogs zugesendet

Join 3 other subscribers


Südafrika – die Welt in einem Land

1994, durfte ich einen große Sprung wagen, Südafrika: Nur wenige Monate nach der ersten demokratischen Wahl folgte ich dem Ruf und begann eine Jugendarbeit in der West Rand Gemeinde aufzubauen.

Südafrika ist ein Land von Vielfalt und voller Schönheiten. Üppiges Grün in Kwazulu Natal, mächtige Berge im Mpumalanga, ertragreiche Weinberge und weissgestrichene Farmhäuser am Kap. Einöde Steppe, die sich im Frühling in ein Blütenmeer verwandelt, und zwei Ozeane mit kilometerlangen, feinsandigen Sandstränden – Südafrika mit seinen vielfältigen Gesichtern ist eben eine Welt in einem Land.

Die Faszination Südafrika! Ein Reiseland das für jeden etwas bietet. Südafrika ist ein Land der Kontraste, nicht nur in der Landschaft, sondern auch unter den Menschen und verschiedenen Stämmen. Lange polarisierten die Entwicklungen die Medien nach dem Ende der Apartheid. Das war 1994. Nach 40 Jahren Unterdrückung ging eine grausame Zeit zu Ende und eine neue Regierung wurde gewählt (demokratisch).

Das neue Südafrika ist lange nicht mehr so reizvoll für die Medien, fast in Vergessenheit ist es gerutscht, aber für mich begann nach der Wahl erst die eigentlich Faszination Südafrikas als ich im November 1994 nach Johannesburg zog. War das Land jahrelang künstlich regiert und “reich” kamen nach der Wende Fragen auf die alle in der Bevölkerung beschäftigen sollten.

Die Lutherische Kirche (ELKSA N/T), in der ich fast 8 Jahre arbeitete, sah sich einer ganz neuen Aufgabe gestellt.

Wie konnte Kirche wieder zu einem Zentrum werden welches Menschen im Namen Gottes zusammenruft, wie konnte die Gemeinde die Fragen beantworten und sich der neuen Situation mit all ihren immer schneller steigenden sozialen Problemen stellen. Grosse soziale Probleme waren aufgeworfen worden die während der Apartheidzeit versteckt wurden.

Ausserdem durfte ich 1996

meine südafrikanische Frau (Inge Filter)  heiraten.

und wir bekamen im Jahr 2000 unsere Tochter Tayla.

P:S:

Wer Interesse an einem Auslandsaufenthalt hat, entweder nur um Urlaub zu machen oder

auch um ein paar Monate dort zu arbeiten, der darf sich gerne bei mir melden. Außerdem besteht die Möglichkeit mit Weltwärts nach Südafrika zu gehen( www.weltwaerts.de). Mit der Organisation haben wir gute Erfahrungen gemacht

Inge ist seit dem 1. Januar 2009 verantwortlich für die missionarische Kinderarbeit: „Mammut“  unserer Gemeinde.

Tayla hat zwischen 2006 und 2010 die Dettinger Grundschule besucht und geht derzeit auf die Realschule in Oberlenningen.

www.rs-lenningen.de

Weitere Erfahrungen die ich in Südafrika machen durfte:

Im Jahr 1996 konnte ich den 1-jährige Abschluß zum Bachelor of Theology am Rosebank Bible College machen:

www.rosebankunion.org/rosebank-bible-college

Von 1997 bis 2000 arbeitete ich zu 30% in der West Rand Gemeinde und zu 70% für  die Organisation

Youth for Christ Johannesburg  ( www.yfc.org.za),

bei der ich als Ministry Coordinator die jährlich stattfindende National Youth Leadership Development Conference leiten durfte und im Jahr 1998 das Team iThemba ( www.yfc.org.za/news.html  &  www.ithemba.de/ ) mitgründen durfte.

Hier ein feines Video um Südafrika und seine Bevölkerung ein wenig zu erklären:


Leave a Reply

Back to Top ↑