News via Email

Deine Email-Adresse & Du bekommst aktuelle News des Blogs zugesendet

Join 3 other subscribers


News no image

Published on March 19th, 2011 | by markus

Du bist mehr als … eine Nummer, ein Zahnrad im System,…

…kämpfst du auch damit? Leidest du gar darunter?

Etwas zu erfüllen, etwas nachzujagen, etwas zu erreichen, einfach nur zu funktionieren? Oft wird in dem Zusammenhang die Sinnfrage gestellt oder auch lieber nicht, es könnte schliesslich schmerzhaft sein. Aber davon laufen und einfach ignorieren wird einen auch nicht weiterbringen, im Gegenteil es macht den Frust dann nur noch grösser und die Leere deutlicher.

Daher ist es gut sich der Frage zu stellen, wer ich bin. Vielleicht ist es keine einfache Frage, aber den Prozess den man eingeht, ist ein guter Weg. Es ist ein Weg aus der Oberflächlichkeit heraus, aus dem Getrieben sein und auch dem nur funktionieren müssen. Diesen Weg sind schon viele vor uns gegangen und ihn werden noch viele nach uns gehen. Ich denke an einen der mir immer wieder ein Vorbild ist. Seinen Namen gleich zu Anfang zu nennen würde es uninteressant machen, daher erst einmal eine Kurzbeschreibung. Er war voller Motivation, voller Leidenschaft und seine Aufgabe und sein Ziel war ihm deutlich vor den Augen. Er musste nur noch anpacken und schon würde sich sein Traum erfüllen. Was hielt ihn also davon ab, eigentlich nicht viel… ausser dass das was er tun musste MORD bedeutete. Dies war zuerst eine Nummer zu gross, aber dann wagte er sich doch an die Sache, schliesslich war es das was er tun musste und der MORD war eben ein wichtiger wenn auch illegaler Weg dorthin. Also packte er all sein Mut zusammen und tat das unvermeindliche.

Aber mit diesem Schritt tat er sich keinen Gefallen und so musste er von seinem Traum Abschied nehmen und floh in die Wüste, ins Niemandsland. Gescheitert. So möchte man über diese Geschichte sagen, aber Gott sah es anders und so holte er ihn nach 40 Jahre aus der Wüste und berief ihn zu seiner Traumaufgabe. Mose durfte ganz neu erkennen was es bedeutete aus der Kraft Gottes zu leben und seine Fußspuren zu folgen. 

Dies ist die Chance. Nicht aus eigenem Antrieb und Überzeugung. Oder weil einem nichts besseres einfällt. Sondern weil Gott beruft, befähigt und beauftragt. So wie er es mit Mose tat, so will er es auch mit uns tun. Er will uns rausholen aus unserer Wüste und in seinen Dienst stellen im Vertrauen auf seine Kraft.

Wie oft wird sich Mose in der 40-jährigen Wüstenzeit die Sinnfrage gestellt haben. War alles umsonst, war sein Leben ein Unfall, was sollte er überhaupt hier? Aber Gott vergass ihn nicht um machte ihn zu einem der Männer Gottes von denen man heute noch spricht. 

Vielleicht braucht es manchmal einfach mehr Geduld auf unserer Seite auf die Berufung Gottes zu warten (2.Mose 3,1ff) und die Bereitschaft von Ihm die Richtung und die Aufgabe vorgegeben zu bekommen. Er will in ein sinnvolles Leben führen und wird uns, egal welche Aufgabe auf uns wartet, alle Werkzeuge an die Hand geben, die wir für unser Leben benötigen.

 

Tags: , , , , , , , , , , ,


About the Author



Comments are closed.

Back to Top ↑