News via Email

Deine Email-Adresse & Du bekommst aktuelle News des Blogs zugesendet

Join 3 other subscribers


News no image

Published on November 26th, 2011 | by markus

Facebook ist überall…

Seit über 2 Jahren bin ich regelmäßiger Nutzer dieser sozialen Plattform und habe in dieser Zeit viele gute Erfahrungen gemacht. gerade auch im Hinblick auf die Jugendarbeit in der ich mich bewege.

Oft konnten Jugendliche mit integriert werden, die eigentlich gar nicht an der Veranstaltung teilnehmen konnten. Oft konnten junge Menschen gewonnen werden die es vielleicht sonst versäumt hätten!

Aber dort wo viel Gutes passiert wartete auch das Negative nicht lange auf sich und so wurde in den Medien genug darüber berichtet was alles schwierig, bedenklich und nachdenkenswert ist.

Fb-logo

Ich habe recheriert und fand diese Top 11, die es gilt zu bedenken:

1. Poste nicht zuviel. Müssen alle 1000 Freunde jedes Detail wissen?

2. Bedenke, dass „Jeder“ deine Kommentare sehen kann.

3. Schnüffle nicht herum.

4. Werde nicht zu persönlich. Vermeide das Verlangen nachzufragen ob die teure Pickelcreme die du gekauft hast wirklich hilft.

5. Markiere niemanden ungefragt auch wenn es noch so lustig erscheint.

6. Überlege dir gut ob du dich in ein Gespräch einmischt, auch wenn es öffentlich stattfindet. (Pinnwand,…)

7. Willst du wirklich bohrendes, auch kritisierendes auf diese Weise sagen, oder sollte hier nicht der direkte Weg gesucht werden?

8.  Was wird auf deinem Profil für die Öffentlichkeit sichtbar, sprich, auch wenn man nicht mit dir befreundet ist?

9. Jedes Mal wenn du irgendein “Gefällt mir” drückst, auch wenn es nur lautet: 

 Wer andren einen Döner brät hat vermutlich DER GERÄT.

 erscheint es auf der Startseite deiner Freunde. Irgendwann nervt es und somit nervst du sie.

10. Der Gebrauch von facebook verbreitet sich derzeit noch weiter da immer mehr mobile Geräte für facebook verwendet werden. Überleg dir wann es angebracht ist dies zu nützen wann und wo und wann es auch unangebracht ist!

11. Der Tonfall wird bei der Wahl der Worten nicht immer deutlich. Eine Smilie 

Images

… hilft sicher aber ist auch nicht immer zu 100% aussagekräfitg. Die Frage lautet, wann ist auch mal besser dieses Gspräch in der Art nicht über facebook zu führen! 

Das sind mal meine TOP 11!

Viele Dinge habe ich auch durch Fehler gelernt. Und bin da weiter am Lernen wie auch facebook weiterhin gut genutzt werden kann. Sicher sind die nicht abschließend und allumfassend. Was sind denn eure Erfahrungen, was fehlt noch? Ich bin über eure Kommentare gespannt!

Tags: , , , ,


About the Author



Comments are closed.

Back to Top ↑